02.12.2016 ; 14.00 Uhr ; 4°C ; klar ; Trainingsplatz Süd ; 12 Kiebitze ; 60 min 

Die Sonne und der blaue Himmel täuschten  darüber hinweg, dass es sich eisig anfühlte und richtig hineinkroch. Die tiefstehende Sonne sorgte ebenfalls für suboptimale Sichtbedingungen. Anwesend bis auf Erde der ganze Kader, mit Sami und Schuh zwei Torhüter und der ganze Trainerstab.

Beginn wie üblich, Erwärmung, kurze Beweglichkeit und Kreisspiel. Stefan mit kurzem Programm, Abstöße und Bälle auf den kurzen Pfosten mit Beinreaktion und ein paar hohe Bälle , alles in Kombination.

Dann Aufteilung in Stamm und Reserve, Spiel auf ganz kleinem Feld. Stamm(Weiß) lag zunächst zurück, weil Benyamina sich gut durchsetzen konnte, machte dann aber ernst und schoss Blau ab. Die allerdings mit einem Mann weniger. Hoffi stieg beim Kreisspiel schon aus, sah zunächst so aus , als hätte er erneut einen abbekommen und müsse abbrechen, ging dann aber weiter , allerdings nur Runden drehen. Wanne daher in Grün  für die Ballführenden. Einige schöne Treffer, eine Traumkombination auf so engem Feld setzte Cello dann im Abschluss an den Pfosten, ging fix hoch und runter. 

Die Sonne verschwand dann hinter den Bäumen des Barnstorfer Waldes, es wurde sofort eisig. Spielfläche wurde auf ganzes Feld vergrößert und es gab ein paar taktische Anweisungen und daraus folgende Spielzüge. Bei der Kälte wieder viel Rumstehen und wenig Spiel und Bewegung. Am Ende dann Torabschlüsse nach Flanken und ohne Gegenspieler auf ein Tor, Pärchen läuft ein und sucht im Strafraum den Abschluss. Sah ganz gut aus, einige Knaller und Unhaltbare dabei, Matze Henn ziemlich humorlos, knallte auffällig viele trocken rein. Auch Aleks, Cello ähnlich. Im Vergleich zu sonst landeten nicht so viele Bälle in den Wolken oder der Birkenkrone.

Dann war auch schon Schluss.

 

 

 

 

Diskutiert diesen Artikel im Forum (0 Antworten).